Anmelden Mitglied werden

Antolini Pier Paolo e Stefano sa

Rotwein 2016 Valpolicella DOC, Venetien, Italien

Weinart: Rotwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 12%
Flaschenverschluss: Schraubverschluss
Ausbau: Stahl
Registrationsnummer : #APP-L.0217

Weinbeschreibung :

Zuletzt bewertet: 7. August 2018
DOC-Bereich für Rotweine im Westen der italienischen Region Venetien. Die Zone umfasst die Gemeinden Cazzano di Tramigna, Cerro Veronese, Colognola ai Colli, Dolcè, Fumane, Grezzana, Illasi, Lavagno, Marano di Valpolicella, Mezzane di Sotto, Montecchia di Crosara, Negrar, Pescantina, San Martino Buon Albergo, San Mauro di Saline, San Pietro in Cariano, Sant’Ambrogio di Valpolicella, Tregnago und Verona in der Provinz Verona. Die fünf Gemeinden Fumane, Marano di Valpolicella, Negrar, San Pietro in Cariano und Sant’Ambrogio di Valpolicella bilden den Bereich Valpolicella Classico mit großteils terrassierten Lagen. Die Subzone Valpolicella Valpantena umfasst einen...

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Corvina Grossa, Corvinon, Corvinone a Foglia Glabra, Corvinone Veronese und Cruinon. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Corbina oder (mglw. verwandten) Corvina Veronese verwechselt werden. Die spät reifende, ertragreiche Rebe ist anfällig für Falschen Mehltau. Auf Grund ihrer Lockerbeerigkeit eignet sie sich sehr gut für das Trocknen der Trauben bzw. für Recioto-Weine. Sie ist in Venetien in den DOCG-Weinen Bardolino und Valpolicella zugelassen. Die Sorte wird in Italien auf 929 Hektar...

Die rote Rebsorte (auch Nessuno Conosciuto) stammt aus Italien. Die früheste Erwähnung stammt aus dem Jahre 1882. Die wenigen Synonyme bezeugen diese relativ kurze Historie. Gemäß 2006 erfolgten DNA-Analysen ist sie aus einer vermutlich natürlichen Kreuzung Corvina Veronese x unbekannter Sorte entstanden. Die mittel bis spät reifende, sehr ertragreiche Rebe ist widerstandsfähig gegen die meisten Pilzkrankheiten, jedoch anfällig für Holzkrankheit Esca. Sie erbringt farbkräftige und säurebetonte Rotweine mit Kirscharoma. Die Sorte wird vor allem in den Regionen Venetien und Lombardei kultiviert und dort hauptsächlich als...

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Brepon, Brepon Molinaro, Breppon, Breppon Molinaro, Molinara Ciara, Molinara Rada, Molinara Rossa, Molinaro, Mulinara, Rossanella, Rossara, Uva del Mulino, Uva Salà und Uva Salata. Der Name (Mühle) leitet sich von den wie mit Mehl bestäubt aussehenden Beeren ab. Sie darf nicht mit der namensähnlichen Molinera verwechselt werden. Die spät reifende Rebe ist widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten. Sie erbringt hellrote, säurreiche Rotweine mit relativ niedrigem Alkoholgehalt, die fast ausschließlich als Verschnitt dienen. Die Sorte wird hauptsächlich in der Region Venetien in der Provinz Verona, aber...

Link auf diesen Wein kopieren:

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.