wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Az. Agricola Claudio Cipressi
Weingut Weine

Weißwein 2009 Terre degli Osci IGT "Venas", Molise, Italien

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 13%
Bio-Kennzeichnung: Biowein
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Edelstahl
Lot-/Prüfnummer: #CCi-L10085

Weinbeschreibung:

Zuletzt bewertet: 8. Februar 2011

IGT-Bereich (auch Osci) für Weiß-, Rot- und Roséweine (Landweine) in der italienischen Region Molise. Er umfasst 550 Hektar Rebfläche in der Provinz Campobasso. Es dürfen in der Region zugelassene Rebsorten verwendet werden. Rebsortenweine müssen zumindest 85% der betreffenden Sorte enthalten, bis 15% können es andere Sorten sein. Für die Weine sind unterschiedlich je Weintyp ein Mindest-Alkoholgehalt, aber keine Reifezeiten vorgeschrieben.

Die italienische Region mit der Hauptstadt Campobasso liegt in der Mitte des Stiefels an der Adria. Bis in die 1960er-Jahre waren die Rebflächen der im Norden angrenzenden Region Abruzzen zugeteilt. Molise ist in die beiden Provinzen Campobasso und Isernia gegliedert. Der Name soll auf eine adelige Familie im Mittelalter zurückgehen. In den Hügeln des Sannio-Gebirges wird in bis zu 600 Meter Seehöhe Weinbau betrieben. Die großteils kleinen Rebflächen zu 90% weniger als einem halben Hektar sind stark zersplittert. Die Weinberge umfassen rund 5.400 Hektar Rebfläche. Es herrscht gemäßigtes Klima vor.

Die wichtigsten Rotweinsorten sind Aglianico,...

Italien zählt zu den ältesten Weinbauländern, die Anfänge reichen zumindest bis vor 1.000 vor Christi zurück. Zu dieser Zeit tauchten in Mittelitalien die Etrusker auf, die Gebiete der vier heutigen Regionen Abruzzen, Latium, Toskana und Umbrien besiedelten. Der Ursprung der italienischen Weinkultur liegt vor allem in der griechischen Kolonisation, mit der im 10. Jahrhundert v. Chr. beginnend auf der Insel Sizilien sowie Kampanien und Kalabrien griechische Weinbaukultur auf die Halbinsel gebracht wurde. Die Griechen brachten viele ihrer Rebsorten mit nannten dem für Weinbau idealen Land Oinotria (Land der an...

Die weiße Rebsorte stammt vermutlich aus Italien. Lange Zeit wurde unter der Bezeichnung Falanghina (auch Falanghina Bianca) nur eine einzige weiße Rebsorte aus Italien verstanden und in den offiziellen Statistiken zumindest bis zum Jahre 2000 als eine einzige Sorte ausgewiesen. Der Name leitet sich von der antiken Erziehungsform „Phalange“ (an den Pfahl gebunden) ab. Nach einer natürlich nicht mehr nachzuweisenden und zweifelhaften Vermutung soll sie ein Nachkomme der antiken Sorte Aminea sein, die für die weiße Variante des berühmten Falerner im antiken Rom verwendet wurde. Ebenso ungesichert ist, dass sie angeblich...

Die weiße Rebsorte stammt aus Frankreich. Es gibt rund 120 Synonyme, welche auf das hohe Alter und die weltweite Verbreitung der Rebe hinweisen. Die wichtigsten alphabetisch nach Ländern gruppiert sind Clevner, Clävner (Elsass); Arboisier, Arnaison Blanc, Arnoison, Aubain, Aubaine, Auvergnat Blanc, Auvernat Blanc, Auxerrois, Auxois, Beaunois, Blanc de Champagne, Chardonnet, Chaudenay, Chaudenet, Chaudent, Epinette, Epinette Blanc, Epinette de Champagne, Gamay Blanc, Gentil Blanc, Luisant, Melon à Queue Rouge, Melon Blanc, Melon d’Arbois, Melon d’Arlay, Morillon, Morillon Blanc, Noirien Blanc, Pineau Blanc, Pineau Blanc Chardonnay, Pinot Blanc Chardonnay, Pinot...

In diesem Bereich finden Sie
aktuell 148.368 Weine und 23.315 Produzenten, davon 2.250 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe