wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Borgo delle Oche
Weingut Weine

Weißwein 2014 Venezia Giulia IGT Lupi Terrae, Friaul/Julisch Venetien, Italien

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 13%
Preis: Bis 20,00 €
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Edelstahl und gebrauchtes Barrique
Registrationsnummer: #BdO-L232/15

Weinbeschreibung:

Zuletzt bewertet: 26. März 2019

Die Region (auch kurz Friaul) mit der Hauptstadt Triest liegt im äußersten Nordosten Italiens. Sie grenzt nördlich an Österreich und östlich an Slowenien. Die regionsüberschreitende Landschaft Friaul bildet den Großteil der Region und umfasst deren Provinzen Pordenone und Udine, Teile von Görz (aber nicht Triest), sowie die Provinz Belluno und 11 Gemeinden der Provinz Venedig in Venetien. Das Gebiet war immer Grenzland mit wechselnder Herrschaft unter Rom, Byzanz, Venedig und Habsburger-Reich. 181 v. Chr. gründeten die Römer die Kolonie Aquilieia und brachten ihre Weinkultur mit. Sie fanden aber bereits einen von den Kelten begründeten Weinbau...

Italien zählt zu den ältesten Weinbauländern, die Anfänge reichen zumindest bis vor 1.000 vor Christi zurück. Zu dieser Zeit tauchten in Mittelitalien die Etrusker auf, die Gebiete der vier heutigen Regionen Abruzzen, Latium, Toskana und Umbrien besiedelten. Der Ursprung der italienischen Weinkultur liegt vor allem in der griechischen Kolonisation, mit der im 10. Jahrhundert v. Chr. beginnend auf der Insel Sizilien sowie Kampanien und Kalabrien griechische Weinbaukultur auf die Halbinsel gebracht wurde. Die Griechen brachten viele ihrer Rebsorten mit nannten dem für Weinbau idealen Land Oinotria (Land der an...

Synonym für die Rebsorte Malvazija Istarska; siehe dort. 

Synonym (auch Tocay Friulano) für die Rebsorte Sauvignonasse; siehe dort.

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Ramandolo, Ramandolo Dorato, Verdùç, Verdùz, Verdùzz, Verduzzo di Ramandolo, Verduzzo Giallo und und Verduzzo Verde. Die Abstammung (Elzternschaft) ist un bekannt. Gemäß im Jahre 2011 erfolgten DNA-Analysen ist die Sorte Verduzzo Ramandolo identisch, jedoch unterscheidet sich die oft als Spielart angesehene und auch häufig mit ihr verwechselte Sorte Verduzzo Trevigiano deutlich. Die erste Erwähnung einer Sorte mit dem Namen Verduzzo erfolgte am 6. Juni 1409 in Cividale (Friaul). In einem Dokument wird von einem Bankett zu Ehren von Papst Gregor XII. (1335-1417) mit folgenden Weinen berichtet: Marzemino von...

Link auf diesen Wein kopieren:
In diesem Bereich finden Sie
aktuell 143.046 Weine und 22.855 Produzenten, davon 2.331 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe