wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Bürgerspital zum Hl. Geist - Weingut
Weingut Weine Dateien 12

Weißwein 2009 Würzburg Stein-Harfe Riesling Grosses Gewächs trocken, Franken, Deutschland

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 13.5%
Süßegrad: trocken
Klassifikation: Grosses Gewächs
Preis: 21.50 €
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Edelstahl
Rebsorte: Riesling
Lot-/Prüfnummer: #300304410

Weinbeschreibung:

Bewertung: sehr gut (88 WP) Was unsere Bewertungen bedeuten
Zuletzt bewertet: 23. November 2021
Trinkempfehlung: Austrinken. Was unsere Bewertungen bedeuten
Beschreibung: Eher ruhiger Duft nach Zitrusfrüchten und Steinobst mit zart floralen und pflanzlichen bis kräuterigen Aromen sowie gewisser Mineralik. Reife, warme, schmelzige Frucht, feine Säure, etwas Griff von reifem Gerbstoff, getrocknet-pflanzliche bis tabakige Noten, florale Anklänge, herbe mineralische Töne, gute Nachhaltigkeit, spürbarer Alkohol, ganz leicht gedeckt, sehr guter, wenn auch inzwischen leicht in die Breite gehender Abgang mit merklichem Alkohol. Nicht mehr ganz auf der Höhe, aber immernoch sehr gut.
Bewertung: 89 WP
Zuletzt bewertet: 8. Januar 2012
Trinkempfehlung: Ende 2012 bis 2016+.
Beschreibung: Etwas getrocknet-pflanzlicher bis kräuteriger und auch erdiger Duft nach Zitrusfrüchten sowie Kern- und Steinobst. Herbe, geschliffene Frucht im Mund, wieder getrocknet-pflanzlich und deutlich erdig, feine, lebendige Säure, gute Nachhaltigkeit am Gaumen, ziemlich mineralisch, dabei auch eine Spur phenolisch, hat Kraft und Schmelz, bleibt dabei aber kühl, im Hintergrund herbe pfeffrige Töne, sehr guter Abgang. Zwar durchaus gut zu trinken, aber dennoch eher in einer Zwischenphase; Es könnte sich lohnen, ihn jetzt ein wenig liegen zu lassen.
Bewertung: 90 WP
Zuletzt bewertet: 21. August 2010
Trinkempfehlung: 2011-2018+.
Beschreibung: Kühler, pflanzlicher und zart erdiger Duft mit zurückhaltenden gelbfruchtigen Aromen, einem Hauch Pfeffer und deutlicher Mineralik. Völlig trockene, erdig-würzige und wieder zart pfeffrige Frucht im Mund, sehr feine Säure, fester Bau, noch leicht gedeckt am Gaumen, betont mineralisch, sehr gute Nachhaltigkeit und gewisse Tiefe, recht lang.

Das deutsche Anbaugebiet Franken war früher in die drei Bereiche Maindreieck, Mainviereck und Steigerwald mit 23 Großlagen und 216 Einzellagen gegliedert. Im November 2011 wurde durch die Mitglieder des Fränkischen Weinbauverbands eine neue Regelung beschlossen. Die drei alten Bereiche werden durch 12 wesentlich kleinere ersetzt. Diese werden mittel- bis langfristig auch die 23 Großlagen ersetzen. Die alten Bereiche spielten einst bei der vorherrschenden Vermarktung von fränkischem Tafelwein eine Rolle, die sie aber schon längere Zeit verloren hatten. Vor dieser Umstellung galt für den Bereich Maindreieck folgende Beschreibung:

Main - Flussverlauf mit Maindreieck und Mainviereck

Der weitaus größte fränkische...

Das Anbaugebiet liegt am Nordrand des Bundeslandes Bayern in Deutschland und wird vom Main in einer großen W-Form durchflossen. Eine Besonderheit ist, dass die bayerischen Rebflächen am Bodensee um Lindau zum Anbaugebiet Württemberg gehören. Die Weinberge umfassen 6.130 Hektar, die sich zum Großteil zwischen Aschaffenburg und Schweinfurt erstrecken. Alle sind an südwärts gerichteten Talhängen an den Ufern des Mains oder in Seitentälern seiner Nebenflüsse angelegt. Es ist ein uraltes Weinland, dies beweist eine Schenkungs-Urkunde aus dem Jahre 777 an das Kloster Fulda, dem das Königsgut Hammelburg mit acht Weinbergen (Schloss Saaleck mit Schlossberg) zugeeignet...

Deutschland bzw. das dazu heute dazu zählende Gebiet hat eine über zweitausend Jahre alte Weinkultur. Aber bereits vorher wurde importierter Wein getrunken, was eine in einem keltischen Grab gefundene griechische Weinflasche aus Ton aus der Zeit um 400 v. Chr. beweist. Die ältesten Weinberge befanden sich an den Ufern von Rhein, Neckar und Mosel. Diese Flüsse mit den lang gestreckten Tälern, sowie ihre Nebenläufe sind auch heute noch die klassischen Anbaugebiete. Der Weinbau wurde durch die Kolonisation der Griechen in Gallien begründet und dann durch die römische Kultur zur Vollkommenheit gebracht. Durch die Eroberung von Gallien durch Julius Cäsar...

Die weiße Rebsorte stammt vermutlich aus Deutschland. Es gibt über 150 Synonyme, die das hohe Alter und die weltweite Verbreitung dieser Rebe in nahezu allen weinbaubetreibenden Ländern bezeugen. Die wichtigsten alphabetisch nach Ländern gruppiert sind Risling (Bulgarien); Edler Riesling, Gelber Riesling, Gräfenberger, Hochheimer, Johannisberger, Kleinriesling, Klingelberger, Rissling, Rüsseling, Weißer Riesling (Deutschland); Raisin du Rhin, Riesling Rhénan (Frankreich); Riesling Renano (Italien); Rajinski Riesling (ehemaliges Jugoslawien); Rizling Rajnski (Kroatien); Rislinoc (Moldawien); Rheinriesling, Ritzling (auch Name eine...

In diesem Bereich finden Sie
aktuell 150.033 Weine und 23.359 Produzenten, davon 2.179 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe