wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Château Rives-Blanques
Weingut Weine

Schaumwein 2013 Blanquette de Limoux AOC Dosage zero, Languedoc, Frankreich

Weinart: Schaumwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 12.5%
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Klassische Flaschengärung
Rebsorte: Mauzac 100%
Registrationsnummer: #CRB-L14/050/B/1

Weinbeschreibung:

Zuletzt bewertet: 25. Mai 2016

Die Appellation für Schaumweine liegt im Département Aude im Westen der französischen Weinbauregion Languedoc und ist identisch mit dem Bereich Limoux. Sie wurde bereits im Jahre 1938 als AOC klassifiziert und zählt zur zweiten Qualitätskategorie „Grands Vins du Languedoc“. In einem Dokument aus dem Jahre 1531 wird berichtet, dass hier schon lange vor dem Champagner von den Benediktiner-Mönchen der Abtei Saint-Hilaire ein schäumender Wein erzeugt wurde. Diese verwendeten übrigens bereits Korken aus Eichenrinde. Der Schaumwein wird aus zumindest 90% Blanquette (Mauzac Blanc), sowie gegebenenfalls den Sorten Chenin Blanc und...

Der nördliche Teil des Bereiches Languedoc-Roussillon im tiefen Süden Frankreichs an der Mittelmeerküste. Er umfasst von Norden nach Südwesten die drei Départements Gard, Hérault und Aude. Das wesentlich kleinere Roussillon im Département Pyrénées-Orientales schließt westlich, die Weinbauregionen Provence und Rhône östlich an. Der Name leitet sich von „langue d’oc“ ab, was „Sprache des Oc“ (oc = ja) bedeutet. Diese okzitanische Sprache wurde im Mittelalter südlich der Loire gesprochen; nördlich sprach man „Langue d’oil“ (aus „oil“ entwickelte sich „oui“). Die Regionen Languedoc-Roussillon und...

Frankreich ist gegenüber Griechenland und Italien ein relativ junges Weinbauland. Die ersten Reben brachten im 6. Jahrhundert v. Chr. die Griechen, die Massalia (lat. Massillia = Marseille) im Südwesten an der Mittelmeerküste gründeten. Zu dieser Zeit wurde das erst später von den Römern als Gallien bezeichnete Land von den Kelten bewohnt. Es entwickelte sich ein reger Handel und die Griechen deckten den Bedarf. Als diese im 5. Jahrhundert in die Poebene einwanderten, lernten sie den italienischen Wein kennen und begannen diesen zu importieren. Die späteren Franzosen konsumierten also schon lange Wein, bevor sie begannen, selbst in größerem Umfang welchen anzubauen....

Die weiße Rebsorte stammt aus Frankreich. Synonyme sind Aiguillon, Becquin, Bekin, Béquin, Blanc Laffite, Blanc Lafitte, Blanquette, Blanquette Aventice, Blanquette de Limoux, Blanquette Sucrée, Caspre, Clairac, Durancon, Gaillac, Gamet Blanc, Maousac, Mausac, Mausat, Mauza, Mauza Blanca, Mauzac, Moisac, Moissac, Moysac, Mozac, Mozak Belyi, Peron, Perrond, Plant de Gaillac, Primard, Queue Fort, Queue Roide und Sudunais. Sie darf nicht mit der Sorte Ondenc (mit Synonym Béquin) oder der morphologisch ähnlichen italienischen Sorte Torbato (Tourbat im Roussillon) verwechselt werden. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Gemäß DNA-Analysen...

Link auf diesen Wein kopieren:
In diesem Bereich finden Sie
aktuell 141.895 Weine und 22.923 Produzenten, davon 2.252 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe