Anmelden Mitglied werden

Château Sociando-Mallet

Frankreich Bordeaux

Weingut Weine
Das Weingut liegt in der Gemeinde Saint-Seurin-de-Cadourne im Bereich Saint-Estèphe im Médoc (Haut-Médoc, Bordeaux). Der Ursprung geht auf einen baskischen Adeligen namens Sociando zurück, der im Jahr...
Name: Château Sociando-Mallet
Anbaugebiet: Bordeaux
Inhaber: Jean Gautreau
Verwalter: Vincent Faore
Kellermeister: Patrice Laujac
Öffnungszeit:
Nach Vorammeldung von Montag bis Freitag

Bezugsquellen Als Bezugsquelle eintragen Bei folgenden Anbietern können Sie Weine von Château Sociando-Mallet kaufen

Verkostete Weine 2 Weine Zeige ALLE

Für eine Klassifikation dieses Weinguts fehlen uns derzeit ausreichend aktuelle Weine
Château Sociando-Mallet, Saint-Seurin-de-Cadourne ist noch kein Premium-Mitglied bei wein.plus

Setzen Sie ein neues Lesezeichen für die Weine von Château Sociando-Mallet. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer Startseite für Weinkritiken.

0.75 l
1989 Haut-Médoc AOC Cru Bourgeois
Beschreibung: Einnehmender Duft nach reifen schwarzen Beeren und Zwetschgen mit leicht röstiger Holzwürze im Hinte...
0.75 l
1990 Haut-Médoc AOC Cru Bourgeois
Beschreibung: Sehr fester, tiefer, geschliffener Duft nach teils eingemachten schwarzen Beeren, Zwetschgen und ein...
Das Weingut liegt in der Gemeinde Saint-Seurin-de-Cadourne im Bereich Saint-Estèphe im Médoc (Haut-Médoc, Bordeaux). Der Ursprung geht auf einen baskischen Adeligen namens Sociando zurück, der im Jahre 1633 als Besitzer genannt wird. Nach der Französischen Revolution (1789-1799) wurde das Anwesen beschlagnahmt und gelangte in Besitz eines Monsieur Lamothe, nach dem es auch ehemals benannt war. Den letzten Namensteil steuerte als nächster Besitzer ein Kapitän zur See namens Mallet bei. Bei der Bordeaux-Klassifizierung 1855 wurde das Château nicht berücksichtigt, was aber nichts mit der schon damals hohen Qualität der Weine zu tun hatte. Das Weingut war ganz einfach zu weit nördlich gelegen für die nach Bordeaux zur Verkostung gebrachten Proben. Nach Meinung von Experten würde heute den zweiten Rang (Deuxième Cru Classé) verdienen.

Im 20. Jahrhundert wechselte das Gut oftmals den Besitzer. Schließlich wurde im Jahre 1969 das heruntergekommene Gut mit nur mehr fünf Hektar Rebfläche von Jean Gautreau übernommen. Dieser erweiterte den Rebbestand um ein Vielfaches und führte rigorose Qualitätskriterien ein. Ab den 1980er-Jahren entwickelte es sich zu einem wahren Kultweingut. Bei der im Jahre 2003 erfolgten und inzwischen nicht mehr gültigen Klassifizierung wurde es nicht in die höchste Stufe „Cru Bourgeois Exceptionnel“, sondern nur als „Cru Bourgeois“ gereiht. Daraufhin verzichtete der selbstbewusste Jean Gautreau konsequenterweise auf die Teilnahme. Die Weinberge umfassen 66 Hektar Rebfläche mit den Sorten Cabernet Sauvignon (55%), Merlot (40%), Cabernet Franc und Petit Verdot (5%). Der extrem langlebige Rotwein wird in zu 100% neuen Barriques ausgebaut und ohne Schönen oder Filtration abgefüllt. Der Zweitwein heißt „La Demoiselle de Sociando-Mallet“.
Château Sociando-Mallet Region: Frankreich Bordeaux

Veranstaltungen in Ihrer Nähe