Anmelden Mitglied werden

CMWines

Roséwein 2016 Dão DOC Allgo, Beiras, Portugal

Weinart: Roséwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 12.5%
Flaschenverschluss: Naturkork
Registrationsnummer : #338790

Weinbeschreibung :

Zuletzt bewertet: 21. Juni 2017
Der nach dem gleichnamigen Fluss benannte Bereich mit rund 20.000 Hektar Rebfläche wurde im Jahre 1990 als DOC klassifiziert und liegt inmitten der Region Beiras im Norden Portugals. Der Weinbau geht auf die griechische Antike zurück. Man findet besonders dort, wo schon seit Jahrhunderten Weingärten bestehen, in den Felsen zahlreiche merkwürdige Aushöhlungen und Vertiefungen in der Form von steinernen Becken (Lagaretas). Vermutlich wurden in diesen Anlagen Trauben gekeltert. Dieses für Portugal typische Verfahren, die Trauben in den Lagares (Steintrögen) zu stampfen, wird ja bis heute praktiziert.

Das Gebiet ist von drei Seiten...

Die rote Rebsorte stammt aus Portugal. Synonyme sind Azal Espanhol, Bical, Bical Tinto, Mortagua, Mortagua Preto, Touriga, Touriga Fina, Tourigo, Tourigo Antiguo, Tourigo do Dão (Portugal); Touriga National (Rumänien); Carabuñera (Spanien). Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme und morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit der Sorte Amaral (Azal Tinto) oder den anderen Touriga-Sorten verwechselt werden. Es gibt keine Verbindung mit der weißen Sorte Bical. Gemäß 2011 und 2013 erfolgten DNA-Analysen ist sie eine Elternsorte von Touriga Fêmea und Touriga Franca. Sie war auch Kreuzungspartner bei der Neuzüchtung...

Die rote Rebsorte stammt aus Portugal oder aus Frankreich. Synonyme sind Alfrocheiro Preto, Alfurcheiro, Bastardo, Bastardo Negro, Tinta Bastardinha, Tinta Fina, Tinta Francesa de Viseu (Portugal); Albarín Negro, Albarín Tinto, Baboso Negro, Bruñal, Caíño Gordo (Spanien). Es handelt sich vermutlich um eine sehr alte Sorte, obwohl sie erst 1971 relativ spät erstmals erwähnt wurde. Nach einer Hypothese soll sie aus Frankreich eingeführt worden sein, worauf das Synonym Tinta Francesa de Viseu hindeuten könnte. Die Abstammung bzw. Elternschaft ist unbekannt. Es handelt sich keine farbliche Mutation der beiden weißen Sorten Albarín Blanco oder Alfrocheiro Branco...

Link auf diesen Wein kopieren:

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.