wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Righi
Weingut Weine

Frizzante Lambrusco di Sorbara DOC secco, Emilia Romagna, Italien

Weinart: Frizzante
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 11%
Süßegrad: secco
Flaschenverschluss: Naturkork
Rebsorte: Lambrusco
Lot-/Prüfnummer: #Rig-L8101

Weinbeschreibung:

Zuletzt bewertet: 5. November 2018

DOC-Bereich für schäumende Rotweine und Roséweine (Spumante und Frizzante) in der italienischen Region Emilia-Romagna. Die Zone umfasst die kompletten Gemeinden Bastiglia, Bomporto, Nonantola, Ravarino und San Prospero, sowie Teilbereiche der Gemeinden Galliano, Camposanto, Carpi, Castelfranco Emilia, Modena, San Cesario sul Panaro und Soliera in der Provinz Modena. Alle Weine werden aus Lambrusco di Sorbara (zum. 60%), Lambrusco Salamino (max. 40%), sowie beliebiger Verwendung anderer Lambrusco-Sorten (max. 15%) verschnitten. Es gibt die Weintypen Rosso Spumante, Rosato Spumante, Rosso Frizzante und Rosato Frizzante,...

Die Region mit der Hauptstadt Bologna liegt im Norden Italiens. Sie erstreckt sich von der Adria im Osten mit dem Bereich Romagna bis in den im Binnenland liegenden Bereich Emilia im Westen. Im Norden bildet der Po die Grenze zur Region Lombardei, im Süden bilden die Apenninen die knapp 300 Kilometer lange Grenze zu den Regionen Ligurien und Toskana. Der Westteil Emilia gliederte sich in die Herzogtümer Parma und Modena, die ein beständiger Zankapfel zwischen Habsburgern und Bourbonen waren. Der Name leitet sich von der Via Aemilia ab, die 187 v. Chr. von den Römern angelegt wurde, um die Städte Piacenza und Rimini zu verbinden. Der Ostteil Romagna...

Italien zählt zu den ältesten Weinbauländern, die Anfänge reichen zumindest bis vor 1.000 vor Christi zurück. Zu dieser Zeit tauchten in Mittelitalien die Etrusker auf, die Gebiete der vier heutigen Regionen Abruzzen, Latium, Toskana und Umbrien besiedelten. Der Ursprung der italienischen Weinkultur liegt vor allem in der griechischen Kolonisation, mit der im 10. Jahrhundert v. Chr. beginnend auf der Insel Sizilien sowie Kampanien und Kalabrien griechische Weinbaukultur auf die Halbinsel gebracht wurde. Die Griechen brachten viele ihrer Rebsorten mit nannten dem für Weinbau idealen Land Oinotria (Land der an...

Der italienische Begriff (auch Lambrusca) bedeutet sinngemäß „wilde Rebe“. Schon der römische Autor Cato der Ältere (234-149 v. Chr.) erwähnte eine Lambruscosorte und bezeichnete sie als „Trecenaria“ (Dreihunderter), weil sie per Jugerum (entspricht einem Morgen) 300 Amphoren Wein erbrachte. Viele aus Wildreben selektierte und weitergezüchtete Sorten wurden als Lambrusco bezeichnet. Es handelt sich also um keine einzelne Rebsorte und auch um keine Rebsortenfamilie, sondern der Begriff wird in unzähligen Rebsortennamen und Synonymen verwendet. Die vielen Sorten sind zumeist gar nicht miteinander verwandt (dasselbe Phänomen gilt...

Link auf diesen Wein kopieren:
In diesem Bereich finden Sie
aktuell 147.125 Weine und 23.234 Produzenten, davon 2.225 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe