wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Rizieri
Weingut Weine Dateien 19

Rotwein 2016 Barbera d'Alba DOC Superiore, Piemont, Italien

Weinart: Rotwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 14.5%
Predicate: Superiore
Preis: Bis 20,00 €
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: großes Holzfass und Tonneau
Rebsorte: Barbera 100%
Lot-/Prüfnummer: #RIZ-L0718BS

Weinbeschreibung:

Bewertung: sehr gut (88 WP) Was unsere Bewertungen bedeuten
Zuletzt bewertet: 13. Februar 2020
Trinkempfehlung: Bis 2023+. Was unsere Bewertungen bedeuten
Beschreibung: Zart floraler Kirsch- und Beerenduft mit wacholdrigen Spuren sowie herben getrocknet-pflanzlichen und erdigen Nuancen. fest gewirkte, herbe, eher dunkle Frucht, wacholdrige und kräuterige Töne, lebendige Säure und feines, relativ straffes Tannin, nachhaltig am Gaumen, hat Kraft, aber auch Frische und Biss, zedrige und pfeffrige Anklänge, gewisse Tiefe, sehr guter, straffer, herb-saftiger Abgang.

DOC-Bereich für Rotwein in der italienischen Region Piemont, der im Jahre 1970 klassifiziert wurde. Er umfasst rund 1.300 Hektar Rebfläche im Langhe-Hügelgebiet in der Provinz Cuneo. Die Zone umfasst in komplettem Umfang die Gemeinden Alba, Albaretto della Torre, Barbaresco, Barolo, Borgomale, Camo, Canale, Castagnito, Castellinaldo, Castiglione Falletto, Castiglione Tinella, Castino, Corneliano d’Alba, Cossano Belbo, Diano d’Alba, Govone, Grinzane Cavour, Guarene, Magliano Alfieri, Mango, Monforte d’Alba, Montelupo Albese, Monticello d’Alba, Neive, Neviglie, Novello, Perletto, Piobesi d’Alba, Priocca, Rocchetta Belbo, Roddi, Roddino, Rodello, Santo Stefano...

Die Region Piemont (ital. Piemonte) mit der Hauptstadt Turin liegt im äußersten Nordwesten Italiens. Mit über 25.000 km² Landfläche ist sie nach Sizilien die zweitgrößte. Die Anfänge des Weinbaus gehen auf das keltische Volk der Tauriner (die der Hauptstadt den Namen gaben) und auf die Ligurer zurück. Die Römer kannten zwar bereits Piemonteser Weine (unter anderem aus Gattinara), aber der Universalgelehrte und auch als Weinautor tätige Plinius der Ältere (23-79) erwähnt keinen einzigen in seiner Liste der besten antiken Weine. Erst im Mittelalter wurden, die in erster Linie von den Klöstern produzierten Weine, von...

Italien zählt zu den ältesten Weinbauländern, die Anfänge reichen zumindest bis vor 1.000 vor Christi zurück. Zu dieser Zeit tauchten in Mittelitalien die Etrusker auf, die Gebiete der vier heutigen Regionen Abruzzen, Latium, Toskana und Umbrien besiedelten. Der Ursprung der italienischen Weinkultur liegt vor allem in der griechischen Kolonisation, mit der im 10. Jahrhundert v. Chr. beginnend auf der Insel Sizilien sowie Kampanien und Kalabrien griechische Weinbaukultur auf die Halbinsel gebracht wurde. Die Griechen brachten viele ihrer Rebsorten mit nannten dem für Weinbau idealen Land Oinotria (Land der an...

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Der Name leitet sich möglicherweise von „Berberis“, einem alkoholischen Getränk aus Berberitzen-Beeren mit ähnlich säuerlichem Geschmack ab. Synonyme sind Barbera Amaro, Barbera a Peduncolo Rosso, Barbera a Peduncolo Verde, Barbera a Raspo Rosso, Barbera a Raspo Verde, Barbera Amaro, Barbera Black, Barbera Crna, Barbera d’Asti, Barbera di Piemonte, Barbera Dolce, Barbera Fina, Barbera Forte, Barbera Grossa, Barbera Mercantile, Barbera Nera, Barbera Nera a Caule Rosso, Barbera Nera a Caule Verde, Barbera Noir, Barbera Noire, Barbera Nostrana, Barbera Riccia, Barbera Rossa, Barbera Rosta, Barbera Vera, Barberone, Blaue Barbera, Gaietto,...

Link auf diesen Wein kopieren:
In diesem Bereich finden Sie
aktuell 147.232 Weine und 23.234 Produzenten, davon 2.212 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe