wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Soc. Agricola Venturini Baldini Srl
Weingut Weine

Frizzante Reggiano DOC secco "Marchese Manodori", Emilia Romagna, Italien

Weinart: Frizzante
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 11.5%
Bio-Kennzeichnung: Biowein
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Klassische Flaschengärung
Lot-/Prüfnummer: #VB-L20035

Weinbeschreibung:

Zuletzt bewertet: 2. März 2021
DOC-Bereich für Rotweine, Roséweine und Weißweine aus Lambrusco-Sorten in der italienischen Region Emilia-Romagna. Die Zone umfasst die Gemeinden Albinea, Bagnolo in Piano, Baiso, Bibbiano, Boretto, Brescello, Cadelbosco di Sopra, Campagnola Emilia, Campegine, Canossa, Carpineti, Casalgrande, Castellarano, Castelnovo di Sotto, Cavriago, Correggio, Fabbrico, Gattatico, Gualtieri, Guastalla, Montecchio Emilia, Novellara, Poviglio, Reggio Emilia, Reggiolo, Quattro Castella, Rio Saliceto, Rolo, Rubiera, San Martino in Rio, San Polo d’Enza, Sant’Ilario d’Enza,Scandiano, Vezzano sul Crostolo u. Viano in der Provinz Reggio Emilia. Die Weintypen werden unterschiedlich...

Die Region mit der Hauptstadt Bologna liegt im Norden Italiens. Sie erstreckt sich von der Adria im Osten mit dem Bereich Romagna bis in den im Binnenland liegenden Bereich Emilia im Westen. Im Norden bildet der Po die Grenze zur Region Lombardei, im Süden bilden die Apenninen die knapp 300 Kilometer lange Grenze zu den Regionen Ligurien und Toskana. Der Westteil Emilia gliederte sich in die Herzogtümer Parma und Modena, die ein beständiger Zankapfel zwischen Habsburgern und Bourbonen waren. Der Name leitet sich von der Via Aemilia ab, die 187 v. Chr. von den Römern angelegt wurde, um die Städte Piacenza und Rimini zu verbinden. Der Ostteil Romagna...

Italien zählt zu den ältesten Weinbauländern, die Anfänge reichen zumindest bis vor 1.000 vor Christi zurück. Zu dieser Zeit tauchten in Mittelitalien die Etrusker auf, die Gebiete der vier heutigen Regionen Abruzzen, Latium, Toskana und Umbrien besiedelten. Der Ursprung der italienischen Weinkultur liegt vor allem in der griechischen Kolonisation, mit der im 10. Jahrhundert v. Chr. beginnend auf der Insel Sizilien sowie Kampanien und Kalabrien griechische Weinbaukultur auf die Halbinsel gebracht wurde. Die Griechen brachten viele ihrer Rebsorten mit nannten dem für Weinbau idealen Land Oinotria (Land der an...

Die rote Rebsorte stammt aus Italien und ist eine der zahlreichen Lambrusco-Sorten. Die Abstammung (Elterschaft) istr unbekannt. Gemäß im Jahre 2005 erfolgten DNA-Analysen ist sie möglicherweise mit der Sorte Fogarina eng verwandt. Die mittel bis spät reifende, ertragreiche Rebe ist empfindlich gegen Frost. Sie erbringt tieffarbene, tanninreiche Rotweine mit fruchtigem Aroma. Diese werden für die Produktion von Stillweinen und Schaumweinen verwendet. Die Sorte wird in der Region Emilia-Romagna, hauptsächlich in der Provinz Reggio Emilia, aber auch in den Provinzen Bologna und Parma, sowie in der Lombardei in der...

Die rote Rebsorte stammt aus Italien und ist eine der zahlreichen Lambrusco-Sorten. Synonyme sind Grappello Maestri und Lambrusco di Spagna. Die gegen Ende des 19. Jahrhunderts erstmals erwähnte Sorte ist wahrscheinlich nach der Gemeinde Villa Maestri in der Provinz Parma in der Emilia-Romagna benannt. Die Abstammung (Elterscjaft) ist unbekannt. Gemäß 2005 erfolgten DNA-Analysen besteht eine mögliche Eltern-Nachkommen-Beziehung zur Sorte Fortana. Die sehr ertragreiche Rebe erbringt rustikale, tanninreiche Rotweine mit Erdbeeraromen. Diese werden für die Produktion von Stillweinen und Schaumweinen verwendet. Die Sorte...

Die rote Rebsorte stammt aus Italien und ist eine der vielen Lambrusca-Sorten. Synonyme sind Lambrusco a Raspo Rosso, Lambrusco di Santa Croce, Lambrusco di S. Croce, Lambrusco Galassi, Lambrusco Salamino a Foglia Rosso, ambrusco Salamino a Foglia Verde, Lambrusco Salamino a Raspo Verde und Lambrusco Salamino Tenero. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Der Name leitet sich von der zylindrischen Form der Trauben ab, die einer kleinen Salami ähneln. Es gibt zumindest fünf verschiedene ampelographische Spielarten mit unterschiedlichen Blatt- und Stängelfarben. Die spät reifende Rebe ist anfällig für die Rebstockholzkrankheit Esca. Sie erbringt...

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Sie gilt als aromatischt schmeckende der zahlreichen Lambrusco-Sorten. Synonyme sind Grappello Grasparossa, Lambrusco di Castelvetro und Scorzamara. Zweitere wurde erstmals im Jahre 1867 in der Gemeinde Castelvetro in der Region Emilia-Romagna erwähnt. Gemäß 2005 erfolgten DNA-Analysen wurden die bis dahin als eigenständig geltenden Lambrusco Grasparossa und Lambrusco di Castelvetro als identisch erkannt. Die spät reifende Rebe erbringt tannin-, alkohol- und körperreiche Rotweine mit intensiven Aromen. Diese werden für Stillweine und Schaumweine verwendet. Die Sorte ist hauptsächlich in der Provinz Reggio Emilia...

Link auf diesen Wein kopieren:
In diesem Bereich finden Sie
aktuell 144.847 Weine und 22.894 Produzenten, davon 2.432 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe