wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Weingut Faber-Köchl, Die Winzerinnen
Weingut Weine Dateien 6

Rotwein 2019 trocken "Köchl-Verzeichnis 507", Niederösterreich, Österreich

Weinart: Rotwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 13%
Süßegrad: trocken
Klassifikation: Qualitätswein
Preis: 14.50 €
Bio-Kennzeichnung: Biowein, Veganer Wein
Flaschenverschluss: Schraubverschluss
Ausbau: großes Holzfass
Lot-/Prüfnummer: #LN16175/20

Weinbeschreibung:

Bewertung: sehr gut (86 WP) Was unsere Bewertungen bedeuten
Zuletzt bewertet: 3. Dezember 2021
Trinkempfehlung: 2022-2025+. Was unsere Bewertungen bedeuten
Beschreibung: Herbe mehr schwarz- als rotbeerige Nase mit leicht kräuterigen und wacholdrigen Noten. Relativ frische, herbe, eher dunkle Frucht, feinsandiges Tannin, gewisser Säurebiss und ein Hauch Kohlensäure, leicht bitterschokoladige Anklänge, etwas Nachhaltigkeit, guter bis sehr guter Abgang.

Das Bundesland Niederösterreich mit der Hauptstadt St. Pölten liegt im Osten Österreichs. Mit einer Fläche von rund 19.200 km² handelt es sich um das größte Bundesland. Es umschließt die österreichische Bundeshauptstadt Wien, grenzt im Norden an Tschechien, im Nordosten an die Slowakei sowie innerösterreichisch im Südosten an das Burgenland, im Süden an die Steiermark und im Westen an Oberösterreich.

Schon bevor die Soldaten von Kaiser Marcus Aurelius Probus (232-282) Weinpressen an die Donau brachten, kelterten die Ureinwohner den so genannten Markomannen-Wein. Der Weinbau wurde stark durch Wien,...

In Österreich wird bereits seit der Zeit der Besiedlung durch die Kelten vor knapp 3.000 Jahren Weinbau betrieben. Die burgenländische Gemeinde Zagersdorf und die niederösterreichische Gemeinde Stillfried im Weinviertel gelten als älteste Weinbaugemeinden Österreichs. In beiden Orten wurden Traubenkerne gefunden, die aus der Zeit 700 bzw. 900 v. Chr. stammen und eindeutig der Spezies Vitis vinifera zuzuordnen sind. Die Aufhebung des durch Kaiser Domitian (51-96) erlassenen Auspflanzverbotes von Rebstöcken außerhalb Italiens durch Kaiser Probus (232-282) wirkte sich positiv auf den Weinbau aus. Denn damit...

Die rote Rebsorte (Zuchtnummer Klosterneuburg 181-2-71) ist eine Neuzüchtung zwischen St. Laurent x Blaufränkisch (was durch im Jahre 1997 erfolgte DNA-Analysen bestätigt wurde). Synonyme sind Blaue Zweigeltrebe, Blauer Zweigelt, Cvaigelt, Cveigelt, Klosterneuburg 71, Rotburger, Semenac Cerni 71, Zweigelt 71, Zweigeltrebe und Zwiegelt. Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1922 durch Dr. Fritz Zweigelt (1888-1964) am Klosterneuburger Weinbauinstitut (Niederösterreich), der ihr den Namen Rotburger gab. Erst im Jahre 1975 erhielt sie im Zuge der Qualitätsweinrebsorten-Verordnung nach ihrem Schöpfer den heute...

Die rote Rebsorte stammt aus Frankreich. Der Name ist vermutlich vom französischen Wort für Amsel (merle) abgeleitet, weil diese Vögel die bei Vollreife sehr süßen Beeren gerne naschen. Der Name kann aber auch eine Anspielung auf die schwarzblaue Färbung der Beeren ähnlich des Vogels sein. Es gibt über 60 Synonyme, welche die weltweite Verbreitung bezeugen. Die wichtigsten sind Alicante Noir, Begney, Bigney, Bigney Rouge, Bini, Black Alicante, Blauer Merlot, Bordò, Cabernet del Cleto, Crabutet, Crabutet Noir, Crabutet Noir Merlau, Hebigney, Higney, Médoc Noir, Merlau, Merlot Black, Merlot Blau, Merlot Crni, Merlot Nero, Merlot Noir, Merlott, Merlou,...

In diesem Bereich finden Sie
aktuell 151.068 Weine und 23.431 Produzenten, davon 2.231 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster