Anmelden Mitglied werden

Weingut Hermann Dönnhoff

Weißwein 2011 Schlossböckelheim Felsenberg Riesling Grosses Gewächs trocken, Nahe, Deutschland

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 13.5%
Preis: 26,00 €
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Stahl und Großes Holz
Registrationsnummer : #77530102912

Weinbeschreibung :

wein.plus Bewertung: Hervorragend (93 WP)
Zuletzt bewertet: 16. Juli 2020
Beschreibung: Klare, verhältnismäßig kühl wirkende, zurückhaltende Nase mit hellen Zitrus- und Steinobstaromen, frischen pflanzlichen bis kräuterigen Tönen, einer Spur Wachs und deutlicher Mineralik. Reife, saftige, wieder eher helle Frucht, vegetabile und kräuterige Aromen, zart floral, nicht restlos trocken wirkend, ein wenig Kandis am Gaumen, nachhaltig, hat Kraft, Schmelz und zugleich Griff, lebendige, feine Säure, fast ein wenig ätherische Würze, gute Tiefe, intensive Mineralik, eine Spur Zucchini, wachsige Anklänge, sehr guter, reifer, süßlich-saftiger und sehr mineralischer Abgang mit Noten von weißen Mandeln und Blüten sowie ein wenig Zitruszesten.
Trinkempfehlung: Bis 2026+.
wein.plus Bewertung: 93 WP
Zuletzt bewertet: 23. August 2012
Beschreibung: Fester, noch unentwickelter und herber Zitrusduft mit verhaltenen Pfirsichnoten und intensiver, herber kräuteriger Würze sowie deutlicher Mineralik im Hintergrund. Feinsaftige, klare, zunächst eher zitrusbetonte Frucht im Mund, mit Luft mehr Steinobst, wieder deutlich kräuterige und auch zart florale Aromen, feine, lebendige, durchaus zupackende Säure, sehr gute Nachhaltigkeit am Gaumen, im Hintergrund eher herbe, dabei hochfeine Mineralik, ganz zart ölig, hat Biss, gewisse Tiefe, sehr guter Abgang mit Schliff und Zug. Hat Zeit.
Trinkempfehlung: Ende 2013 bis 2018+.

Das Anbaugebiet liegt im Land Rheinland-Pfalz in Deutschland und ist nach dem gleichnamigen Fluss benannt. Es gibt viele erhaltene Zeugnisse der Römer, die hier bereits Wein anbauten. Die Weinberge umfassen 4.237 Hektar Rebfläche entlang des Flusses von Hunsrück bis zur Mündung in den Rhein bei Bingen. Nahe von Bingen gründete die Benediktinerinnen-Äbtissin Hildegard von Bingen (1098-1179) das Kloster Rupertsberg. Die Böden bestehen aus Quarzit und Schiefer an der unteren Nahe, aus Porphyr, Melaphyr und Buntsandstein an der mittleren Nahe sowie aus Verwitterungsböden, Sandstein, Löss und Lehm bei Bad Kreuznach. 

Karte vom Anbaugebiet Nahe
 

Bereich, Gemeinden und...

Link auf diesen Wein kopieren:

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.