wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Weingut Max Ferd. Richter

Deutschland Mosel Bernkastel

Weingut Weine Dateien 3
Name: Weingut Max Ferd. Richter
Gründungsjahr: 1680
Adresse: Addresse 54486 Mülheim an der Mosel, Deutschland
Anbaugebiet: Mosel
Bereich: Bernkastel
Anbaufläche: 20 ha
Inhaber/in: Dr. Dirk Richter
Verwalter/in: Dominique Thomas
Geschäftsführer/in: Dr. Dirk Richter
Önologe / Önologin: Constantin Richter
Telefon:
Fax:
Social Media:
Verbände: Generation Riesling
Öffnungszeit:
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9.00-12.30 und 13.30-18.00 und nach Vereinbarung.
Setzen Sie ein neues Lesezeichen für die Weine von Weingut Max Ferd. Richter. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer Startseite für Weinkritiken.

Wo kann man Weine von Weingut Max Ferd. Richter kaufen?

Finden & Kaufen
Produzent von erstklassigen Weinen, die auch im internationalen Vergleich regelmäßig zu den besten ihrer Art gehören.
Weingut Max Ferd. Richter
Das Weingut in der Gemeinde Mülheim im deutschen Anbaugebiet Mosel geht auf ein im Jahre 1680 gegründetes Handels-Unternehmen zurück und befindet sich seitdem im Besitze der Familie. Ein Dokument aus...

Verkostete Weine 156 Weine Zeige ALLE

 
Einkaufsquellen für diesen Wein finden
0.75 l
2020 Wehlen Sonnenuhr Riesling Grosses Gewächs trocken "Uralte Reben"
91 WP - hervorragend Was unsere Bewertungen bedeuten
32,00 €
Beschreibung: Fester, leicht kräuteriger, kühler und frischer Zitrus-Steinobstduft mit feiner Würze und deutlich e...
 
Einkaufsquellen für diesen Wein finden
0.75 l
2009 Brauneberg Juffer-Sonnenuhr Riesling Spätlese
87 WP - sehr gut Was unsere Bewertungen bedeuten
11,50 €
Beschreibung: Leicht gedeckter Duft nach kandierten gelben Früchten mit vegetabilen, floralen und ein wenig gelb-g...
 
Einkaufsquellen für diesen Wein finden
0.75 l
2019 Wehlen Sonnenuhr Riesling Spätlese
90 WP - hervorragend Was unsere Bewertungen bedeuten
18,50 €
Beschreibung: Kühle, geschliffene Zitrus-Steinobstnase mit apfeligen Noten, etwas Kräutern und floralen Nuancen. S...
 
Einkaufsquellen für diesen Wein finden
0.75 l
2019 Brauneberg Juffer-Sonnenuhr Riesling Spätlese
91 WP - hervorragend Was unsere Bewertungen bedeuten
18,50 €
Beschreibung: Fester, etwas hefiger und kräuterig-pflanzlicher Duft mit kühlen, hellen gelbfruchtigen und feinen v...
 
Einkaufsquellen für diesen Wein finden
0.75 l
2019 Brauneberg Juffer Riesling trocken "Alte Reben"
87 WP - sehr gut Was unsere Bewertungen bedeuten
15,90 €
Beschreibung: Kräuterig-pflanzlicher und leicht süßlich-floraler Duft nach teils eingemachten und kandierten gelbe...
 
Einkaufsquellen für diesen Wein finden
Lieblingswein der Redaktion
0.375 l
2019 Wehlen Sonnenuhr Riesling Auslese *** "42"
94 WP - hervorragend Was unsere Bewertungen bedeuten
30,00 €
Beschreibung: Ein wenig kräuterig-pflanzlicher und einen Hauch floraler Steinobst-Pfirsichduft mit noch recht deut...
Das Weingut in der Gemeinde Mülheim im deutschen Anbaugebiet Mosel geht auf ein im Jahre 1680 gegründetes Handels-Unternehmen zurück und befindet sich seitdem im Besitze der Familie. Ein Dokument aus dem Jahre 1643 belegt einen Weinbergskauf im Brauneberg. Das Barock-Gutshaus mit französischer Gartenanlage wurde 1774 gebaut. Die vom Gutshaus getrennt gelegene Kellerei wurde 1880 errichtet. Im Jahre 1813 rettete der Vorfahre Franz Ludwig Niessen (Schwiegervater Ferdinand Richters) die Gemeinde Mülheim und die Grafschaft Veldenz vor der Brandschatzung durch Napoleon (1769-1821) und seine Truppen. Es kam zu einer Begegnung auf dem Klosterberg (Helenenkloster-Weinberg), wo Niessen dem Kaiser das geforderte Lösegeld in Hohe von 3.000 Thalern übergab. Das Weingut ist heute in Besitz von Dr. Dirk Richter und Sohn Constantin Richter (Önologe).

Die Weinberge umfassen 20 Hektar Rebfläche in den Einzellagen Juffer und Juffer Sonnenuhr (Brauneberg), Dompropst und Himmelreich (Graach), Helenenkloster im Monopol und Sonnenlay (Mülheim), Sonnenuhr (Wehlen), sowie Elisenberg (Veldenz). Sie sind überwiegend mit Riesling (19 ha), der Rest mit Weißburgunder und etwa Spätburgunder bestockt. Die Schädlings-Bekämpfung erfolgt nach den Grundsätzen des Integrierten Pflanzenschutzes. Dazu zählt der Einsatz von natürlichen Düngern und der Verzicht auf Herbizide und Insektizide. Es wird eine sehr späte und differenzierte Weinlese per Hand durchgeführt. Die Gärung erfolgt spontan mit natürlichen Hefen. Die Weine werden lagentypisch im traditionellen Fuderfass ausgebaut. Je rund die Hälfte trocken bzw. halbtrocken und restsüß. Eine Spezialität sind Riesling-Eisweine aus der Monopollage Helenenkloster. Es wird auch ein flaschenvergorener Jahrgangs-Riesling-Sekt produziert.
Weingut Max Ferd. Richter Region: Deutschland Mosel Bernkastel
Eines der besten Weingüter des Landes
wein.plus Business Premium-Mitglied
In diesem Bereich finden Sie
aktuell 148.540 Weine und 23.325 Produzenten, davon 2.233 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe