wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Regionen

Umfassende Beschreibung aller europäischen Anbaugebiete, ihrer Rebsorten, Traditionen und gesetzlichen Regeln mit Karten.

Carcavelos DOC

Carcavelos DOC - Beschreibung

DOC/DOP-Bereich westlich von Lissabon an der Nordseite der Tejomündung in der portugiesischen Region Estremadura. Die Appellation wurde bereits im Jahre 1907 eingerichtet. Der portugiesische Premierminister Marquês de Pombal (1699-1782) besaß im 18. Jahrhundert bei Oeiras ein Weingut mit Schloss. Er erließ er eine Verordnung, dass der Carcavelos-Wein mit Portwein verschnitten werden durfte. Damals war der Carcavelos-Wein in England sehr populär und erzielte 1769 bei einer Auktion bei Christie’s in London höchste Preise.  Im 19. Jahrhundert waren die Weine aus Carcavelos berühmt und wurden Portwein, Madeira und Moscatel de Setúbal gleichgesetzt. Früher waren die gegenüber heute wesentlich größeren Rebflächen inselartig zwischen Cascais im Westen und Lissabon im Osten verteilt. Heute umfassen die nördlich von Oeiras und westlich von Cascais auf kalkhaltigen Roterdeböden liegenden Rebflächen nur mehr 12 Hektar. Das maritim-atlantische Klima ist von milden Wintern und nicht zu heißen, trockenen Sommern und ausreichend Regen im Spätherbst und Winter geprägt.

Carcavelos - Rebschnitt in einem Weinberg

Der Dessertwein ist eine Cuvée aus bis zu acht Sorten, wobei nicht alle verwendet werden müssen. Er besteht aus zumindest 75% der weißen Arinto, Galego Dourado und Ratinho sowie der roten Castelão Francês und Preto Martinho. Die restlichen 25% bilden die weißen Rabo de Ovelha und Seara Nova sowie die rote Trincadeira Preta. Die einzelnen Sorten werden getrennt vergoren. Nach dem Verschneiden wird Vinho abafado (gespriteter, halbvergorener Traubenmost von zumeist Galego Dourado) hinzugefügt und der Wein mit Weingeist auf zumindest 16 bis 20% vol Alkoholgehalt aufgespritet. Er reift drei bis fünf Jahre und länger in kleinen Eichenfässern. Der einem Tawny-Port (mit dem er früher auch verschnitten wurde) ähnliche Carcavelos wird trocken, halbtrocken oder halbsüß ausgebaut und weist Aromen nach Nüssen, Vanille, Tabak, Mandeln und Trockenfrüchten auf. Je nach verwendeten Rebsorten bzw. Ausbauart kann die Farbe von cognacfarben über topasfarben (gelb) bis braunrot reichen. 

Bild: Von Claudio Calvao - originally posted to Flickr
as Vinhas de Carcavelos, CC BY 2.0, Link

In diesem Bereich finden Sie
aktuell 148.279 Weine und 23.298 Produzenten, davon 2.268 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe