wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Regionen

Umfassende Beschreibung aller europäischen Anbaugebiete, ihrer Rebsorten, Traditionen und gesetzlichen Regeln mit Karten.

Anbaugebiete in Graubünden 2 Anbaugebiete

Graubünden - Beschreibung

Kanton im äußersten Osten der Schweiz an der Grenze zu Österreich. Die Weinberge umfassen 384 Hektar und zählen zur Weinregion Deutschschweiz. Rund 50 Hektar Rebfläche im politisch zu Graubünden gehörenden Misoxtal (Mesolcina) zählen zum Weinbaugebiet Tessin. Die Weinbaugemeinden im nördlichen Bereich „Bündner Herrschaft“ sind Fläsch, Jenins Maienfeld und Malans (hier wurde bereits 1321 der bekannte Weißwein Completer erwähnt). Das Klima ist von viel Sonnenschein sowie vom durch das Rheintal blasenden südlichen Föhnwind geprägt. Dieser Fallwind wird hier bezeichnenderweise „Traubenkocher“ genannt, weil er die Zuckerbildung in den Trauben begünstigt. Zum überwiegenden Teil (90%) werden die „Bündner Rheinweine“ produziert. Das sind kräftige, alkoholreiche Rotweine aus Pinot Noir (hier auch Klevner oder Chlävner genannt), die zumeist in Barrique ausgebaut werden. Weitere Sorten sind Müller-Thurgau und Chardonnay. Bekannte Weinbauorte sind Chur (Hauptstadt mit Bischofsgut), Fläsch, Jenins, Maienfeld und Malans mit dem traditionellen Dessert-Wein Completer.

In diesem Bereich finden Sie
aktuell 141.844 Weine und 22.920 Produzenten, davon 2.252 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe