Anmelden Mitglied werden

Regionen

Umfassende Beschreibung aller europäischen Anbaugebiete, ihrer Rebsorten, Traditionen und gesetzlichen Regeln mit Karten.

Leider keine Region-Karte für Orcia DOC verfügbar
Orcia DOC

Orcia DOC - Beschreibung

DOC-Bereich für Weißweine, Rotweine und Roséweine in der italienischen Region Toskana. Er wurde nach dem gleichnamigen 70 Kilometer langen Fluss benannt, der die beiden Provinzen Siena und Grosseto von Osten nach Westen durchquert. Das Val d’Orcia wurde im Jahre 2004 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben. Die Zone umfasst die Gemeinden Castiglione d’Orcia, Pienza, Radicofani, San Giovanni d’Asso, San Quirico d’Orcia und Trequanda, sowie Teilbereiche der Gemeinden Abbadia San Salvatore, Chianciano Terme, Montalcino, San Casciano dei Bagni, Sarteano und Torrita di Siena in der Provinz Siena. Wenn die Trauben aus klassifizierten Weinbergen stammen, kann Vigna gefolgt vom Lagennamen am Etikett angegeben werden.

Orcia - Weinberge im Val d’Orcia

Der Bianco wird aus Trebbiano Toscano (zum. 50%), sowie anderen zugelassenen Sorten (max. 50%) gekeltert. Die Weintypen Rosso (auch als Riserva) und Rosato werden aus Sangiovese (zum. 60%), sowie anderen zugelassenen Sorten (max. 40%) erzeugt. Der reinsortige Rotwein Sangiovese (auch als Riserva) muss zumindest 90% der Sorte enthalten, bis maximal 10% sind andere zugelassene möglich. Der weiße Vin Santo wird aus Trebbiano Toscano und/oder Malvasia Bianca Lunga (zum. 50%), sowie anderen zugelassenen (max. 50%) verschnitten.

Bild: Von Adbar - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.