Anmelden Mitglied werden

Weinhof Scheu
Weingut Weine Dateien 5

Weißwein 2017 Schweigen Grünfränkisch trocken, Pfalz, Deutschland

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 13%
Preis: 8,50 €
Flaschenverschluss: Schraubverschluss
Registrationsnummer: #50660911318

Weinbeschreibung:

Bewertung: gut (83 WP) Was unsere Bewertungen bedeuten
Zuletzt bewertet: 5. April 2019
Beschreibung: Pflanzliche bis kräuterige und erdige bis mineralische Nase mit eher herben gelbfruchtigen Noten. Süßliche Frucht mit pflanzlichen und erdigen Noten, feine Säure, etwas sandiger und trocknender Gerbstoff, gewisser Schmelz und etwas Wärme, ordentlicher, einen Hauch salziger Abgang.
Trinkempfehlung: Bis 2020. Was unsere Bewertungen bedeuten
Neben Mittelhaardt-Deutsche Weinstraße einer der beiden Bereiche des deutschen Anbaugebietes Pfalz; siehe dort.

Das Anbaugebiet liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz in Deutschland. Die Weinberge umfassen 23.554 Hektar Rebfläche, damit handelt es sich nach Rheinhessen um das zweitgrößte deutsche Anbaugebiet. Bis zum Jahre 1995 hieß es Rheinpfalz, der nunmehrige Name (lat. Palatium = Palast) leitet sich von den Pfalzgrafen des Heiligen Römischen Reiches ab, die in der Stadt Heidelberg vom 13. bis Mitte des 18. Jahrhunderts residierten. Erste Hinweise auf Weinbau gibt es lange vor den Römern in keltischen Gräbern bereits 550 v. Chr., die in Laumersheim und Bad Dürkheim gefunden wurden. Nach dem Rückzug der Römer aus diesem Gebiet wurde im 7. Jahrhundert mit dem...

Deutschland bzw. das dazu heute dazu zählende Gebiet hat eine über zweitausend Jahre alte Weinkultur. Aber bereits vorher wurde importierter Wein getrunken, was eine in einem keltischen Grab gefundene griechische Weinflasche aus Ton aus der Zeit um 400 v. Chr. beweist. Die ältesten Weinberge befanden sich an den Ufern von Rhein, Neckar und Mosel. Diese Flüsse mit den lang gestreckten Tälern, sowie ihre Nebenläufe sind auch heute noch die klassischen Anbaugebiete. Der Weinbau wurde durch die Kolonisation der Griechen in Gallien begründet und dann durch die römische Kultur zur Vollkommenheit gebracht. Durch die Eroberung von Gallien durch Julius Cäsar (100-44 v....

Der genaue Ursprung dieser weißen Rebsorte ist unbekannt. Synonyme sind Krainfranke und Philipp Cuntzrebe. Sie darf nicht mit dem Silvaner verwechselt werden, der früher ebenfalls als Grünfränkisch bezeichnet wurde. Gemäß im Zeitraum 2014 bis 2016 erfolgten DNA-Analysen (Dr. Erika Maul vom JKI) entstammt die Sorte einer vermutlich natürlichen Kreuzung zwischen Auxerrois x Kövidinka. Es handelt sich um eine sehr alte Sorte, die schon als ausgestorben gegolten hat. Sie wurde im Jahre 2009 vom Diplombiologen Andreas Jung wiederentdeckt. Dieser meint, dass sich aus einer 300 Jahre alten Sortenbeschreibung ableiten lässt,...

Link auf diesen Wein kopieren:
In diesem Bereich finden Sie
aktuell 141.771 Weine und 22.924 Produzenten, davon 2.256 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe