wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Cascina I Carpini snc
Weingut Weine

Weißwein 2018 Colli Tortonesi DOC Timorasso "Rugiada del mattino", Piemont, Italien

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 13.5%
Preis: 13,50 €
Bio-Kennzeichnung: Biowein, Veganer Wein
Flaschenverschluss: Naturkork
Rebsorte: Timorasso
Lot-/Prüfnummer: #CC-L01/20

Weinbeschreibung:

Zuletzt bewertet: 13. Mai 2020

DOC-Bereich für eine große Palette an Rotweinen, Roséweinen und Weißweinen in der italienischen Region Piemont. Die Zone umfasst rund 1.500 Hektar Rebfläche im Tortona-Hügelgebiet in knapp 50 Gemeinden an den unteren Apenninen-Ausläufern südöstlich der namensgebenden Gemeinde Tortona in der Provinz Alessandria. Wenn die Trauben aus klassifizierten Weinbergen stammen, kann am Flaschenetikett Vigna gefolgt vom Lagennamen angegeben werden. Es gibt die zwei Subzonen Monleale und Terre di Libarna, deren Namen für bestimmte Weintypen am Flaschenetikett nach Colli Tortonesi angegeben werden dürfen.

Die Subzone Monleale umfasst die Gemeinden Avolasca, Berzano di Tortona,...

Die Region Piemont (ital. Piemonte) mit der Hauptstadt Turin liegt im äußersten Nordwesten Italiens. Mit über 25.000 km² Landfläche ist sie nach Sizilien die zweitgrößte. Die Anfänge des Weinbaus gehen auf das keltische Volk der Tauriner (die der Hauptstadt den Namen gaben) und auf die Ligurer zurück. Die Römer kannten zwar bereits Piemonteser Weine (unter anderem aus Gattinara), aber der Universalgelehrte und auch als Weinautor tätige Plinius der Ältere (23-79) erwähnt keinen einzigen in seiner Liste der besten antiken Weine. Erst im Mittelalter wurden, die in erster Linie von den Klöstern produzierten Weine, von...

Italien zählt zu den ältesten Weinbauländern, die Anfänge reichen zumindest bis vor 1.000 vor Christi zurück. Zu dieser Zeit tauchten in Mittelitalien die Etrusker auf, die Gebiete der vier heutigen Regionen Abruzzen, Latium, Toskana und Umbrien besiedelten. Der Ursprung der italienischen Weinkultur liegt vor allem in der griechischen Kolonisation, mit der im 10. Jahrhundert v. Chr. beginnend auf der Insel Sizilien sowie Kampanien und Kalabrien griechische Weinbaukultur auf die Halbinsel gebracht wurde. Die Griechen brachten viele ihrer Rebsorten mit nannten dem für Weinbau idealen Land Oinotria (Land der an...

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Morasso, Timoraccio, Timorazza und Timuassa. Gemäß im Jahre 2006 erfolgten DNA-Analysen besteht eine Eltern-Nachkommen-Beziehung zur Sorte Lambruschetto. Die früh bis mittel reifende Rebe ist anfällig für Kleinbeerigkeit und Botrytis. Sie erbringt tendenziell alkoholreiche Weißweine mit recht lebendiger Säure und Aromen nach Honig, Gewürzen und Nüssen sowie gewissem Lagerungspotential. Die Sorte ist seit dem 15. Jahrhundert im Piemont bekannt und bereicherte schon die Tafel von Papst Paul III. (1468-1549). Sie war im 19. Jahrhundert weit verbreitet und der Wein wurde in großen Mengen nach...

Link auf diesen Wein kopieren:
In diesem Bereich finden Sie
aktuell 146.145 Weine und 23.059 Produzenten, davon 2.384 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe