wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Fürst von Metternich-Winneburg'sche Domäne, Schloss Johannisberg
Weingut Weine Dateien 1

2010 Schloss Johannisberg Riesling Erstes Gewächs trocken Silberlack, Rheingau, Deutschland

Herbe, feste, recht kühle, deutlich vegetabile Nase mit Zitrus- und Steinobstaromen, etwas Kohl und steinig-mineralischen Noten. Straffe, saftige Frucht mit präsenter Säure, herben gemüsigen Aromen, etwas Gerbstoff-Griff und deutlicher Mineralik, nachhaltig am Gaumen, hat Kraft, gewisse Tiefe, fester Bau, erst ein wenig bitterlich und aufrauend am Ende, mit Luft dann saftiger, sehr guter, süßlicher Abgang. Der letzten, etwas schwächelnden Flasche klar überlegen.

Trinkempfehlung: Bis 2025+. Was unsere Bewertungen bedeuten

Zuletzt bewertet: 13. Mai 2022
Preis: 39.00 € Finden & Kaufen
Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 12.5%
Klassifikation: Erstes Gewächs
Süßegrad: trocken
Flaschenverschluss: Naturkork
Rebsorte: Riesling
Lot-/Prüfnummer: 2602600811
Bewertung: sehr gut (87 WP)
Zuletzt bewertet: 12. März 2020
Trinkempfehlung: Bis 2021+.
Beschreibung: Kühle, herbe, leicht gedeckte, pflanzliche Nase mit zurückhaltenden gelbfruchtigen Noten, hefigen Anklängen sowie floralen und mineralischen Tönen. Fest gewirkte, leicht süßliche Frucht, nussige, fast noch ein wenig hefige Töne, etwas pflanzlich, präsente, salzig-erdige Mineralik, relativ feine Säure, ganz leicht gedeckt, ein Hauch Wachs, gute Substanz und Nachhaltigkeit, ätherische Nuancen, angedeutete gelbe Würze, Kandisnoten, verliert mit Luft leider an Präzision, guter bis sehr guter Abgang mit hellem, süßlichem Saft, nussig-hefigen und pflanzlichen Noten und wieder auch Mineralik.
Bewertung: hervorragend (91 WP)
Zuletzt bewertet: 23. August 2011
Trinkempfehlung: 2013-2018+.
Beschreibung: Reintöniger, tiefer und straffer Zitrus-Steinobstduft mit feinen kräuterigen und deutlich mineralischen Noten. Klar, geschliffen und saftig im Mund, etwas süßliche Frucht mit präsenter, feiner Säure, gewisser Schmelz am Gaumen, feine kräuterige Noten, hefige Anklänge und wieder viel Mineralik, zeigt deutlich Herkunft, zarte Kandistöne, viel Schliff, nur eher unnötiger Zucker, ausgezeichnete Nachhaltigkeit und gewisse Tiefe, sehr guter, wieder ein wenig süßlicher Abgang.

Die weiße Rebsorte stammt vermutlich aus Deutschland. Es gibt über 150 Synonyme, die das hohe Alter und die weltweite Verbreitung dieser Rebe in nahezu allen weinbaubetreibenden...

Das Anbaugebiet liegt im Bundesland Hessen in Deutschland. Die Weinberge umfassen 3.211 Hektar Rebfläche beginnend am Untermain östlich von Wiesbaden und erstrecken sich rund 50 Kilometer...

Deutschland bzw. das dazu heute dazu zählende Gebiet hat eine über zweitausend Jahre alte Weinkultur. Aber bereits vorher wurde importierter Wein getrunken, was eine in einem...

In diesem Bereich finden Sie
aktuell 153.159 Weine und 24.000 Produzenten, davon 2.374 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Einkaufsquellenangabe Verkostungsmuster Redaktionsplan

Veranstaltungen in Ihrer Nähe