Anmelden Mitglied werden

Quinta de Amares Vinicultura
Weingut Weine

Weißwein Rios do Minho VR, Vinho Verde, Portugal

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt: 11.5%
Flaschenverschluss: Naturkork
Registrationsnummer: #QAV-L130701

Weinbeschreibung:

Zuletzt bewertet: 10. Juni 2016

IGP-Bereich (Landwein) in der Provinz Minho im Norden von Portugal. Er ist flächenmäßig identisch mit dem DOC-Bereich Vinho Verde. Dié hauptsächlich erzeugten zumeist leichten Weißweine zeichnen sich durch Frische und pikante Säure aus. Sie werden aus den Sorten Alvarinho, Arinto, Avesso, Azal Branco, Batoca, Borraçal, Chardonnay, Loureiro, Rabo de Ovelha, Riesling und Trajadura produziert. Die Rotweine werden aus den Sorten Azal Tinto (Amaral), Brancelhão (Alvarelhão), Cabernet Sauvignon, Espadeiro, Merlot, Padeiro, Pedral und Vinhão gekeltert.

Der portugiesische DOC-Bereich für Rot- und Weißweine wurde schon im Jahre 1908 gesetzlich definiert. Der riesige Bereich umfasst 60.000 Hektar Rebfläche in den Distrikten Braga, Porto und Viana do Castelo. Er erstreckt sich in einer Länge von 130 und einer Breite von 70 Kilometern im Nordwesten Portugals zwischen den Flüssen Douro und dem die Grenze zu Spanien bildenden Minho. Das gesamte Gebiet ist auch als Vinho Regional (VR) für Landweine Rios do Minho klassifiziert. Das kühle und mit durchschnittlich 2000 mm Niederschlag im Jahr sehr regenreiche Klima ist sehr stark vom nahen Atlantik geprägt. Der Bereich ist in die sechs Unterzonen Amarante,...

In der Antike brachten Phöniker, Griechen und Römer Rebstöcke auf die iberische Halbinsel. Unter der langen maurischen Herrschaft vom 8. bis zum 12. Jahrhundert stagnierte zwar der Weinbau, kam jedoch trotz des Alkoholverbotes nicht völlig zum Erliegen. Wie in vielen anderen Ländern beeinflusste der römisch-katholische Mönchsorden der Zisterzienser den Weinbau entscheidend, im 12. Jahrhundert gründeten sie in Portugal 18 Klöster. König Dinis (1279-1325) förderte Landwirtschaft und Weinbau in so großem Umfang, dass mit den Erträgen eine Handelsflotte aufgebaut und damit die Basis für den Aufstieg zur Weltmacht geschaffen wurde. Er...

Die weiße Rebsorte stammt aus dem Grenzgebiet Portugal/Spanien. Synonyme sind Albariña, Albariño, Albelleiro, Alvarin Blanco, Alvarinha, Azal Blanco, Cainho Branco, Galego, Galeguinho und Padernã. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Trotz scheinbar darauf hindeutender Synonyme bzw. Ähnlichkeiten darf sie nicht mit den Sorten Albarín Blanco, Albillo Real, Amaral, Azal Branco, Caíño Blanco, Galego Dourado, Savagnin Blanc = Traminer (in Spanien und Australien unter Albariño und Albarín Blanco) oder Verdeca verwechselt werden. Alvarinho war Kreuzungspartner der Neuzüchtungen Alvarinho Liláz, Alvarinho Silvestre, Alvarinho...

Die weiße Rebsorte stammt aus Portugal. Der Name bedeutet „Lorbeer“ und bezieht sich auf den Geschmack der Beeren. Synonyme sind Amarnate, Arinto, Arinto Branco, Branco Redondo, Branco Redondos, Dourado, Loureiro Blanco, Loureiro Branco (Portugal); Loureira, Loureira Blanca, Marqués, Marquez (Spanien); Rutherglen Pedro. Trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten darf sie nicht mit den Sorten Arinto (Arinto de Bucelas) oder Galego Dourado (Rutherglen Pedro) verwechselt werden. Gemäß im Jahre 2013 erfolgten DNA-Analysen entstammt sie einer vermutlich natürlichen Kreuzung zwischen Amaral x Branco...

Link auf diesen Wein kopieren:
In diesem Bereich finden Sie
aktuell 141.075 Weine und 22.911 Produzenten, davon 2.211 klassifizierte Produzenten.
Bewertungssystem Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Veranstaltungen in Ihrer Nähe